Dienstag, 27. Februar 2018

Jahresbericht 2017 zu Handen der 16. GV

Am 21. Februar 2017 fand die letztjährige Generalversammlung des Vereins Mediaborn im „haus für aug und ohr“ statt. Das Protokoll dazu liegt für die Anwesenden zum Lesen auf.

Im vergangenen Vereinsjahr kam der Gesamtvorstand zu fünf Sitzungen zusammen. Da es galt, die Fusion mit der Primarschulbibliothek zu planen und die Zusammenarbeit auch weiterhin zu koordinieren, nimmt Cornelia Taferner seit einem Jahr als Kontaktperson aus der Primarschulbehörde als Gast an den Vorstandssitzungen teil. Der Umzug wurde auf Ende Schuljahr festgelegt, so dass nach den Sommerferien alles bereit war für den 14täglichen Besuch der Schulklassen. Damit eine ganze Schulklasse genügend Platz und Sitzgelegenheiten findet, wurde eine multifunktionale Sitzecke entworfen, die Herr Wälti anfertigte. Die Kissen nähte Andante. Die Kosten dafür übernahm die kantonale Bibliothekskommission. Einem gelungenen Start in die Leseförder-Lektionen stand also nichts mehr im Wege. Die Prämierung des «Lesepasses», ein Programm zur Leseförderung während der Sommerferien der Primarschule, wurde zu Beginn des Schuljahres 2017/18 genutzt, die fusionierte Schul- und Vereinsbibliothek einzuweihen. Mehr über den erfolgreichen Betrieb seit der Fusionierung, wird Susanne in Ihrem Bericht ausführen.

Bis jetzt konnte der Betrieb von Jahr zu Jahr nur mit aussergewöhnlichen Spenden über die Runden gebracht werden. So ermöglichte uns im vergangenen Jahr eine Stiftung die Anschaffung von einem weiteren Hörbuchregal und 1400 neuen Hörbüchern.

Trotz der erfreulichen Zusammenarbeit mit der Primarschule, steht der Bibliotheksbetrieb finanziell weiterhin auf wackeligem Boden. Deshalb traf sich eine Arbeitsgruppe des Vorstands zum Gedankenaustausch und überlegte, wie der organisatorisch erfolgreiche Betrieb der Bibliothek auf finanziell sichere Füsse gestellt werden könnte und wir nicht dauernd um den Fortbestand bangen müssten. Wunschziel wäre eine Überführung in eine Schul- und Gemeidebibliothek. Helgard Christen führte in einem Dossier zu Handen des Stadtrats, die an der Extrasitzung zusammengetragenen Fakten auf. An einer Besprechung mit dem Stadtpräsidenten, Roger Forrer und der Kulturverantwortlichen, Doris Bachmann, sassen Vertreter der Primarschulbehörde und des Vorstands Mediaborn zusammen und suchten nach einer tragbaren Lösung zur Sicherstellung des Bibliothekbetriebs auf Dauer.

Wir dürfen Ihnen, liebe Mitglieder, bereits heute mitteilen, dass erste Schritte aufgegleist sind: Eine Leistungsvereinbarung mit der Stadt Steckborn ist in Arbeit. Reto Brändle kontaktiert die Primarschulen der umliegenden Gemeinden, deren Einwohnende die Mediathek auch nutzen. Doris Bachmann wird mit der Sekundarschule und Roger Forrer mit den Munizipalgemeinden das Gespräch suchen. Wir danken allen für die konstruktive Zusammenarbeit und sind überzeugt, dass sich eine finanziell stabile Lösung für die Mediathek finden wird.

Nebst dieser erfreulichen Entwicklung besprach und organisierte der Vorstand noch vieles andere. Der bereits zur Tradition gewordene Tag der offenen Tür fand am 6. September mit dem Bücherflohmarkt und anschliessend einem Orimotokurs, organisiert vom Bibliotheksteam, statt. Beide Anlässe gaben einen willkommenen Zustupf in die Mediathekskasse.

Im Herbst wurde der Schreibkurs «Dialoge schreiben» organisiert. Dieser war nach kurzer Zeit ausgebucht. Natürlich floss auch davon der finanzielle Überschuss in die Mediathekskasse.

Der ebenfalls zur Tradition gewordene Mitgliederapéro für unsere treuen Mitglieder wurde am 2. November durchgeführt. Der Vorstand lud zum Apéro ein, an dem sich die Mitglieder als erste, die neu angeschafften Medien ausleihen konnten. Auch im 2017 stiess diese Veranstaltung auf grosses Interesse. Sie wird somit ihren festen Platz im Jahresprogramm beibehalten.

Bereits zum vierten Mal wurden Chetteli in den Adventswochen in der Bibliothek gesammelt. Der Erlös aus dieser Aktion beträgt 150 Franken. Den Spenderinnen und Spendern sei herzlich gedankt.

Seit bald 15 Jahren gibt es die Bibliothek in Steckborn. Um diese lange Zeit, die Turbulenzen und schönen Zeiten zu feiern, planen der Vorstand und das Team der Mediathek einen Jubiläumsanlass am 25. August 2018. Natürlich werden wir Sie auf dem Laufenden halten und freuen uns jetzt schon darauf, Sie zur Feier zu begrüssen.

Und auch vom ersten Tag an, ist Nicole Forrer im Bibliotheksteam dabei. Zu ihrem 15jährigen Jubiläum in der Mediathek gratulieren wir ihr herzlich. Dank Nicoles Mitarbeit hatten wir von Anfang an guten Kontakt zur Primarschule, da sie die Primarschulbibliothek unter sich hatte. Wir freuen uns, dass sie auch weiterhin im Team dabei ist. Leider mussten wir auch zwei Kündigungen aus dem Bibliotheksteam entgegen nehmen. Christina Capaul wird sich beruflich verändern und Prisca Schweizer wird aus Steckborn wegziehen. Deshalb ist es ihnen nicht mehr möglich ihrer Tätigkeit in der Bibliothek Steckborn nachzukommen. Beide werden nur noch bis Ende März hier Ausleihen übernehmen können, was sie sehr bedauern. Der Vorstand bedankt sich an dieser Stelle bei den beiden, treuen Mitarbeiterinnen und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute. Sofort, nach Eingang der Kündigungen, schrieb der Vorstand die Stellen im Internet und auf Plakaten aus. Wir sind in der glücklichen Lage, dass viele Bewerbungen von ausgewiesenen Fachfrauen eingegangen sind. In diesen Tagen werden die beiden 20%-Stellen wieder besetzt werden.

Sie haben es der Einladung entnehmen können, Cornelia Bein und ich werden unsere Vorstandstätigkeit nach dieser Generalversammlung ablegen. Ich möchte mich bei Cornelia für ihre grosse Unterstützung bei den vielen anfallenden Aufgaben in den vergangenen 8 Jahren bedanken. Mit ihrer Umsicht und Zuverlässigkeit, hatte sie mich immer wieder auf wichtige Details hingewiesen. Ich wünsche auch ihr für die Zukunft alles Gute und mehr Zeit für sich in ihrem schönen Haus und ihrer Werkstatt.

Zum Schluss bedanke ich mich bei allen Vorstandsmitgliedern (Silvia, Cornelia, Jasmin und Helgard) bei unseren zuverlässigen Mediatheksmitarbeiterinnen (Susanne, Prisca, Christina, Nicole) für ihre treue Unterstützung und Mithilfe

Einen Dank möchte ich auch aussprechen
  • Den treuen und neuen Benutzern und Benutzerinnen 
  • Den Mitgliedern und Spendern 
  • Den Gemeinden 
  • Den Schulgemeinden 
  • Den Sponsoren 
  • Und den freiwilligen Helfern und Helferinnen 



Die Präsidentin Brigitte Wenger



Schweigeminute für verstorbene Mitglieder:
Martha Bachmann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.