Dienstag, 9. August 2022

Medi-O-Mat

  Medien-Tausch-Automat für Kinder



Samstag, 27.8.2022
Montag, 29.8. / 5.9.2022 
während der Ausleihe

Buch rein - Buch raus! Film rein - Buch raus! Buch rein - Hörbuch raus!

Der Medi-O-Mat ist ein Medien-Tausch-Automat.

Bring ein Buch, Hörbuch oder eine DVD von zu Hause mit, lege es in das Eingabefach des Medi-O-Mat und bekomme etwas anderes im Ausgabefach zurück.

Komm vorbei und lass dich überraschen!



Donnerstag, 12. Mai 2022

Donnerstag, 28. April 2022

Buchtipp: "Marie Käferchen" von Kai Lüftner und Wiebke Rauers


Inhalt:


Marienkäfer sind klein, süß und summen nett. Nicht so Marie Käferchen! Ihr Herz schlägt für Rock ’n’ Roll. In den Händen hält sie die E-Gitarre, ihre Stimme schmettert Melodien, sie singt und groovt, was das Zeug hält. Papa Käfer, Frau Schneck und Herr Heuschreck sind weniger begeistert von der Musik. Überhaupt meiden die anderen Wiesenbewohner bald die musikalisch ambitionierte Marie. Sie ist einfach zu laut!

Marie singt irgendwann allein auf der beschaulichen Wiese. Doch dann naht Verstärkung in Form einer bunten Käfer-Band, die auf der Wiese ein Konzert geben will. Die Band erkennt Maries Talent, und jetzt geht die Show erst richtig los.

Wortkünstler Kai Lüftner schmiedet mitreißende Reime voller Charme und Witz. Dazu schafft Wiebke Rauers die amüsante Bildwelt für ein Käferchen, das so richtig den Verstärker aufdreht.

(Bildquelle: Nord Süd)



Meinung:


"Marie Käferchen" ist mir mit seinem Cover ins Auge gestochen und ich wusste sofort, dass ich herausfinden musste, welche Geschichte hinter diesem rockigen Titelbild steckt. Nur schon die Farbpalette ist für den Bilderbuchbereich aussergewöhnlich und dann ist da noch der Marienkäfer, der mit einer zweihälsigen E-Gitarre und Totenkopf-Fussstütze abrockt...
Wer bei Marienkäfer nur an niedliche Tiere, die Glück bringen denkt, wird hier eines Besseren belehrt, denn sie können auch Punkrocker sein, die ihren eigenen Traum verwirklichen.

Dienstag, 19. April 2022

Donnerstag, 31. März 2022

neue Bücher

 



Wie jedes Jahr im Frühling haben wir einen Grosseinkauf gemacht. Es gibt also seit kurzem ganz viel neuen Lesestoff im haus für aug und ohr. Einige Impressionen gibt es hier auf den Fotos, ansonsten können Sie die Liste mit allen neuen Medien hier herunterladen.

Viel Spass beim Schmökern.

Wir hoffen, dass sie interessanten Lesestoff entdecken und bei uns an der Seestrasse vorbeischauen.

 

Download neue Bücher Erwachsene




 


Donnerstag, 10. Februar 2022

SHARED READING – An Worten wachsen


 
Lust auf gemeinsames Lesen? Eintauchen und sich einlassen?
Wer zuhört, gehört bereits dazu.


 


 



Beschreibung

In einer kleinen Gruppe werden gemeinsam Geschichten und Gedichte gelesen.

Dafür treffen wir uns an den jeweiligen Terminen in der Bibliothek Steckborn, 

das haus für aug und ohr.


Es wird kein Vorwissen benötigt. Wir lesen Miteinander und sind im Dialog über das Gelesene. 

Wir erkunden und erleben dabei die inspirierende Wirkung von Literatur. Entdecken Sie Freude am gemeinsamen Lesen und am Austauschen der Gedanken über die gelesenen Geschichten und Gedichte. 



Anmeldung und weitere Informationen

Bei Leseleitung: Karin Schoenenberg

E-Mail: karin.schoenenberg@mediaborn.ch

Telefon: 079 760 50 40

Siehe Anmeldetalon im unteren Abschnitt.

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf max. 8 Personen begrenzt.

Teilnahme: kostenlos (Kollekte)



Daten
Freitag, 18. März, Freitag, 29. April, Freitag, 20. Mai, Freitag, 17. Juni 2022
jeweils von 19.00 bis 20.30 Uhr


Wo
Bibliothek Steckborn, das haus für aug und ohr, Haupteingang Seestrasse 99, 8266 Steckborn. Der Text und das Gedicht werden am entsprechenden Abend verteilt. Diese werden dann gemeinsam und erstmals gelesen, nicht im Voraus.



Hier finden Sie den Anmeldetalon.




















Donnerstag, 13. Januar 2022

Buchtipp: "Keeper of the Lost Cities - Der Aufbruch" von Shannon Messenger


Inhalt:

Die 12-jährige Sophie scheint nicht in ihr eigenes Leben zu passen. Sie ist hochintelligent und hat mehrere Klassen übersprungen. Und sie hütet ein großes Geheimnis: Sophie kann die Gedanken ihrer Mitmenschen lesen. Ihr ganzes Leben lang fühlte sie sich als Außenseiterin. Bis sie Fitz trifft, einen geheimnisvollen Jungen. Er teilt ihr das Unglaubliche mit: Sie ist mit ihren Fähigkeiten nicht allein. Und sie gehört dem Volk der Elfen an. Für Sophie beginnt ein neues Leben. Ab sofort besucht sie im Elfenreich eine Zauberschule. Doch ihre Vergangenheit holt Sophie immer wieder ein: Wer ist sie wirklich? Warum wurde sie in der Menschenwelt versteckt – und vor wem? Die Antworten auf diese Fragen könnten über Leben und Tod entscheiden …

(Bildquelle: Verlag arsEdition)



Meinung:

Findet ihr nicht auch, dass es wieder einmal Zeit für eine richtig spannende Fantasy-Geschichte ist? Eine Reihe, deren Bände ihr regelrecht verschlingt und ungeduldig auf den nächsten Band wartet?
Meine Tochter und ich haben sie gefunden: "Keeper of the Lost Cities" von Shannon Messenger. In den USA ist die Reihe um Elfen, Magie und Freundschaft schon ein Riesenerfolg. Sie wurde mit zahlreichen Preisen dekoriert und wird von Ben Affleck verfilmt.

Seit ihrem fünften Lebensjahr hört Sophie alles, was die Menschen um sie herum denken. Dazu kommt, dass sie ein fotografisches Gedächtnis hat und hochbegabt ist. So isoliert sie sich immer mehr und wird in der Schule zur Aussenseiterin.
Eines Tages lernt sie Fitz kennen und fühlt sich ihm verbunden. Er verrät Sophie, dass sie mit ihren Fähigkeiten nicht alleine ist, denn sie ist gar kein Mensch, sondern gehört dem Volk der Elfen an.

Nun muss Sophie ihre Menschenfamilie zurücklassen und besucht im Elfenreich die bekannte Zauberschule Foxfire. Es ist für die 12-jährige ein Neuanfang mit vielversprechenden Chancen, der jedoch auch einige Hürden und Gefahren mit sich bringt und ihr einiges abverlangt. Sie ist nun zwar unter ihresgleichen, doch schnell wird klar, dass ihr die erwachsenen Elfen eine Dinge über sie verschweigen. Warum wurde sie als einzige in der Menschenwelt versteckt? Und vor wem?
Und dann wird Sophie von ihrer Vergangenheit eingeholt und sie gerät mitten in ein gefährliches Abenteuer.

"Der Aufbruch" ist ein gelungener Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht. Einmal begonnen, kann man das Buch kaum noch aus der Hand legen. Favolina hat die Reihe sofort zu ihren neuen Lieblingsbüchern erklärt und auch ich muss zugeben, dass mir die Geschichte viel Lesespass bereitet hat.

Shannons Messengers Buchreihe ist aber nicht nur einfach eine Fantasygeschichte. Sie widmet sich Themen wie Familie, Freundschaft, Selbstfindung und Verlust, Trauer, Ausgrenzung und verschiedener Ängste.
Klar finden sich in "Keeper of the Lost Cities" die allgemein bekannte Palette an unterschiedlicher Charaktere, aber sie sind alle facettenreich und liebevoll gezeichnet. Da wäre zuallererst natürlich Sophie, die man sofort ins Herz schliesst, mit der man mitfiebert und mitleidet. Dann lernen wir den Mädchenschwarm und Beau Fitz und seine eigenwillige Schwester Biana, den gutmütigen Dex und den witzigen und verspielten Keefe kennen. Die böse Mitschülerin darf natürlich auch nicht fehlen... Stina ist wirklich arrogant und hinterhältig.

Mich konnte zudem die von Messenger entworfene Welt überzeugen. Die schillernde Elfenwelt wird bildhaft beschrieben, so dass man sie sich sehr gut vorstellen kann. Die Autorin beweist hier viel Fantasie, denn es gibt nicht nur eine eigene Sprache, Währung und Gesetze, auch die Pflanzen- und Tierwelt hat einiges Überraschendes zu bieten.

Zudem gefällt mir das Setting an der Akademie Foxfire ausgezeichnet.

 

Fazit:

actiongeladen, fantastisch, süchtig machend
"Keeper of the Lost Cities - Der Aufbruch" ist der Auftakt zu einer Fantasyreihe, die sich gewaschen hat. Shannon Messenger punktet mit einem packenden Abenteuer, einer tollen Elfenwelt, facettenreichen Charaktere und ganz viel Fantasie und Magie. Hier wurde "Keeper of the Lost Cities" schon zum neuen Lieblingsbuch gekrönt. Von daher kann ich euch nur empfehlen, selber in diese fantastische Geschichte abzutauchen.



Buchtipp von Nicole Forrer



Infos zum Buch:

Shannon Massenger: "Keeper of the Lost Cities - Der Aufbruch", arsEdition August 2021, 512Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 11 Jahren