Donnerstag, 2. Juli 2020

Schreibkurs Herbst 2020 – Minidramen


Mit szenischer Lesung im Haus zur Glocke, Steckborn

Gemeinsam mit dem Schauspieler und Schriftsteller Peter Höner entwickeln wir an sechs Abenden Minidramen, die wir als Abschluss mit verteilten Rollen an einer szenischen Lesung dem interessierten Publikum im Haus zur Glocke präsentieren. Die Schriftstellerin Michèle Minelli wird uns begleiten.


Ziel des Kurses:
Aufführung einer szenischen Lesung im «Haus zur Glocke» in Steckborn am Samstag, 7. November 2020, 19 Uhr
Im Kurs «Minidramen» entwickeln und schreiben Sie Schritt für Schritt ein Drama. Vielleicht wird daraus aber auch eine Komödie, ein Theater oder gar eine Tragödie? Sie erfahren, wie die Verpackung den Inhalt beeinflusst, was ein Witz von einer Pointe unterscheidet und warum und wann wir lachen. Sind Sie bereit für die Inszenierung eines Minidramas und möchten dieses einem interessierten Publikum präsentieren? Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Anmeldung.


Inhalt des Kurses
  • Figuren und ihre Registrierung
  • Dialoge
  • Scherz, Satire und tiefere Bedeutung
  • Stilübungen inspiriert von Raymond Queneau
  • Textwerkstatt
  • Lesungen und Werkstattgespräch
  • Vorbereitung der szenischen Lesung

Die Minidramen werden eigens im Kurs erarbeitet und entwickelt. Mittels Hausaufgaben zwischen den Kursterminen bauen Sie Ihr Minidrama kontinuierlich auf.


Kursleitung:   Peter Höner, Schriftsteller und Schauspieler und
                      Michèle Minelli, Schriftstellerin und eidg. dipl. Ausbildungsleiterin
                      (beide: www.schreibwerk-ost.ch)

Kursdaten:     6 Mittwochabende, jeweils von 18 bis 21 Uhr
                       2. / 9. / 30. September, 21. / 28. Oktober / 4. November 2020

Kursort:        „Lobby“ Gemeinschaftsraum Liegenschaft zum Steinerker,
                     Seestrasse 78 + 80, 8260 Steckborn

Kurskosten:   234 Franken für Mitglieder resp. 264 Franken für Nicht-Mitglieder
                      inkl. Getränke und Pausensnack



Organisiert vom Verein Mediaborn
Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung unter: vorstand@mediaborn.ch entgegen oder Sie holen sich bei Ihrem nächsten Besuch eine Anmeldung ab. Wir freuen uns auf Sie.


Hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen:   *klick*
 


Donnerstag, 25. Juni 2020

Ein Dank in besonderen Zeiten


Auch unter besonderen Zeiten wie des Coronaviruses, weichen die Anzahl der Ausleihen von Bücher und Medien nur ganz wenig vom Vorjahr ab. Ein herzliches Dankeschön!

Der 16. März 2020 war mit Verkündung des schweizweiten Lockdowns innerhalb von 24 Stunden ein besonderer Tag für alle in vielerlei Hinsicht. Auch die Bibliothek und Mediathek Mediaborn wurde vor unbekannte Herausforderungen gestellt. Innert Stunden entschieden der Vorstand zusammen mit der Leiterin der Bibliothek sich, ungewiss der Nachfrage, die Bewohnerinnen und Bewohner von Steckborn und Umgebung auch im Lockdown weiterhin mit Büchern und Medien zu versorgen. Einerseits via Online-Katalog andererseits über den Bücherschrank in Selbstbedienung oder mit Heimlieferungen. Bereits am 17. März wurden die Mitglieder und Benutzer ein paar Tage später die Bevölkerung im Bote von Untersee über dieses Angebot informiert. Ab dem 21. März konnten dann zum ersten Mal Bücher und Medien über den Bücherschrank zurückgebracht und abgeholt werden. Alle Bestellungen und Wünsche wurden sorgfältig zusammengestellt. Die Bücher und Medien fein säuberlich in Taschen gepackt und mit Namen beschriftet, damit ein schnelles Abholen unter den bestimmten Schutzmassnahmen sichergestellt werden konnte. Nach der Rückgabe wurden sämtliche Bücher und Medien einzeln desinfiziert. Ein erheblicher Mehraufwand und eine Ausnahmesituation, welche von den beiden Bibliothekarinnen, Susanne Heeb und Nadja Habrik mit grossem, unermüdlichem Engagement hervorragend gemeistert wurde. Ob die Umsetzung Anklang findet, ob sich dieser Mehraufwand lohnt? Fragen, welche sich der Vorstand stellte, Antworten zum Zeitpunkt der Entscheidung ungewiss. Aufgrund des Mehraufwandes mussten die Öffnungszeiten um die Hälfte reduziert werden. Statt an vier Tagen konnten nur während zwei Tagen Bücher und Medien ausgeliehen werden. Die bedeutende Nachfrage und die durchwegs positiven Rückmeldungen bestätigten jedoch bald den Entscheid weiterhin auch in dieser Krisensituation den Betrieb aufrecht zu erhalten. Die Ausleihzahlen der Monate März bis Mai sind nahezu identisch zum Vorjahr. Das Angebot wurde rege genutzt und zeigt, dass die Bibliothek und Mediathek Mediaborn für Steckborn wichtig und gefragt ist. Auch in Zeiten von Netflix und Co. wird gelesen. Die Bibliothek ein Ort der Begegnung und des Austausches, welche Generationen verbindet, Lesespass von Jung bis Reif auch in der Krise. Das freut, sehr sogar! Deshalb: Ein herzliches und grosses Dankeschön an alle Bewohnerinnen und Bewohner von Steckborn und Umgebung für die aktive Nutzung des Online-Kataloges und des Bücherschrankes, allen Mitgliedern und Benutzern für die pünktliche Zahlung des Beitrags, allen zusätzlichen Spenden von Privatpersonen und Institutionen, welche für den Verein enorm wichtig und hilfreich sind. Der Vorstand wird versuchen Spenden von Privatpersonen und Institutionen zweckgebunden einzusetzen. Neue Events sind ab dem Herbst in Planung. Der unbudgetierte Mehraufwand für die Corona Schutzmassnahmen belaufen sich auf rund CHF 1000. Wir hoffen alle auf keine zweite Welle. Seit dem 11. Mai ist die Bibliothek und Mediathek wieder zu den regulären Öffnungszeiten für Sie da. Das Team freut sich auf Ihren Besuch und wir wünschen Ihnen eine erholsame, sonnige Sommerpause mit viel Lesevergnügen.
Der Vorstand, Trägerverein Mediaborn.

Montag, 11. Mai 2020

Wiedereröffnung der Mediathek


Geschätzte Bibliotheksbesucherinnen und geschätzte Bibliotheksbesucher

Ab Montag, dem 11. Mai ist das haus für aug und ohr, die Bibliothek und Mediathek Mediaborn wieder geöffnet und wir heissen Sie, liebe Leserinnen und liebe Leser, herzlich Willkommen.

Wir freuen uns sehr, Sie persönlich zu empfangen und Ihnen die neu bestellten Medien vom März endlich vor Ort präsentieren zu können.

Die Anzahl Besucher, welche sich in der Bibliothek aufhalten dürfen, ist auf maximal 10 Personen beschränkt und muss eingehalten werden. Dadurch kann es in Einzelfällen zu Wartezeiten kommen. Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Geduld und das nötige Verständnis.


Die erforderlichen Hygienestandards:
  • Desinfizieren der Hände beim Eingang
  • Einhalten des Mindestabstands von 2 m
  • Beim Empfangstisch wird ein Plexiglasschutz installiert
  • Alle Bücher werden nach der Rückgabe einzeln desinfiziert

Falls es Ihnen noch verwehrt ist uns zu besuchen, sind wir weiterhin auch Online für Sie da. Bestellen Sie ihre Wunschmedien mit Angabe von Titel, Autor und Medienart (Buch, Hörbuch, DVD etc) per Mail info@mediaborn.ch oder telefonisch unter 052 761 13 73. Ihre Reservation wird dann im Bücherschrank deponiert und kann dort abgeholt werden. Auch die Rückgaben können weiterhin über den gelben Bücherkoffer erfolgen. Bitte beachten Sie, dass dieser Dienst nur und ausschliesslich während unseren regulären Öffnungszeiten stattfindet:

Montag: 16.00 – 18.00 Uhr, Dienstag: 16.00 – 18.00 Uhr, Donnerstag: 18.00 – 20.00 Uhr, Samstag: 10.00 – 12.00 Uhr

Veranstaltungen und der aktuelle Schreibkurs „Minidramen“ können im Moment leider noch nicht durchgeführt werden. Wir melden und dazu sobald als möglich.


Herzliche Grüsse

Der Vorstand und das Team
Bibliothek und Mediathek Mediaborn

Sonntag, 10. Mai 2020

Buchtipp: "Mortina - Das grosse Verschwinden" von Barbara Cantini


Inhalt:


Gemeinsam mit ihrem geliebten Hund Mesto lebt Mortina bei ihrer Tante Dipartita in einem großen Schloss, wo sich wunderbar mit Geistern spielen lässt. Eines Tages geschieht etwas Unerwartetes: Einige Kinder aus dem Dorf stehen plötzlich vor der Tür und bedanken sich für die tolle Einladung. Eine Einladung? Davon weiß Mortina ja gar nichts! Ist das etwa eine Überraschungsparty? Das hätte sie ihrer Tante gar nicht zugetraut. Mortina ist hellauf begeistert und lässt alle ihre Freunde eintreten. Doch wo ist die Tante überhaupt? Keiner hat sie heute schon gesehen. Wie sonderbar! Und dann verschwindet plötzlich auch noch eines der Kinder…

(Bildquelle: dtv Verlag)



Meinung:


Mortina ist ein sensationelles Phänomen.
In Kinderbüchern gibt es ja alle möglichen fantastischen Figuren, Zombies jedoch eher selten. So hat das Zombiemädchen Mortina meinen Sohn sofort fasziniert und kurz darauf auch meine Tochter in seinen Bann gezogen.

Im ersten Band hat Mortina Freunde gefunden, die seither oft zu ihr zum Spielen kommen. Nicht so an diesem Tag, denn es regnet schon seit Stunden. Auch Tante Dipartita hat keine Zeit für sie, denn sie hat ein uraltes Buch über die Pflege seltener Pflanzen gefunden und redet seither mit ihrem Plappermaul-Efeu, der schon zu einem beachtlichen Efeuwald herangewachsen ist.
Als es an der Tür klingelt springt Mortina erfreut auf. Erstaunt erblickt sie einen Jungen, der vorgibt, ihr Cousin zu sein und von Tante Dipartita eine Einladung bekommen habe. Leider ist ihr Cousin ein Angeber und als sie ihre Tante nach der Einladung fragen will, findet sie diese nirgends. Niemand weiss Rat, doch dann klingelt es ein ums andere Mal an der Tür. All ihre Freunde haben auch eine der ominösen Einladungen bekommen. Als nach einer Weile auch noch eines der Mädchen verschwunden ist, macht sich auch Mortina grosse Sorgen. Jeweils zu zweit beginnen sie, die Villa zu durchsuchen.
Wie das Ganze aufgelöst wird, verrate ich hier natürlich nicht, doch Mortinas Fazit ist sehr schön, aber auch mit einem kleinen Augenzwinkern zu verstehen.

Nicht nur meine Kinder sind bekennende Mortina-Fans, auch ich habe das Zombiemädchen sofort ins Herz geschlossen. "Das grosse Verschwinden" ist wieder eine tolle Geschichte, die sogar mich als Erwachsene gut unterhalten konnte. Es ist eine tolle Mischung: spannend, geheimnisvoll, skurril und witzig. Zudem besticht das Buch mit seinen farbenfrohen Bildern. Barbara Cantini wurde für ihre Animationsfilme für das italienische Fernsehen als "Illustratorin des Jahres" ausgezeichnet. Und so schreibt und illustriert sie ihre Geschichten. Ihre Bilder sind allesamt liebevoll und detailliert gemalt. Überall gibt es lustige oder gruselige Details zu entdecken. Auf einige wird mit Pfeilen und Beschriftung aufmerksam gemacht, andere muss man selber aufspüren. Richtig klasse!


Fazit:


"Mortina. Das grosse Verschwinden" ist eine gelungene Mischung aus zuckersüss und skurril. Kein Wunder also, dass die Kinderbuchreihe über das Zombiemädchen alle begeistert. Neben Mortina punkten die durchgehend bunten, wundervollen Illustrationen, die nur so von witzigen Details strotzen. Unbedingt lesen!


Buchtipp von Nicole Forrer



Infos zum Buch:



Barbara Cantini: "Mortina - Das grosse Verscwhinden", dtv Verlag 2020, 48 Seiten

Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 6 Jahren



"Mortina - Das grosse Verscwhinden" und auch den ersten Band "Mortina - Ein Mädchen voller Überraschungen" gibt es bei uns in der Mediathek zum Ausleihen.

Donnerstag, 26. März 2020

Neue Medien in der Mediathek Steckborn


Wir haben wieder neue Bücher eingekauft. Nun sind sie bereit zur Ausleihe. Hier können Sie die Liste der neuen Medien anschauen: *klick*

Gerne können Sie die neuen Medien ausleihen.
Online per Mail oder Telefon ausschliesslich zu den unten erwähnten Zeiten:

Die Mediathek ist grundsätzlich geschlossen. Eine Notausleihe ist zu folgenden Tagen/Uhrzeiten ist möglich:

Dienstag 16.00 - 18.00 Uhr
Samstag 10.00 - 12.00 Uhr


Ausgabe ihrer Online Bestellungen und Rücknahme ihrer Medien im Bücherschrank vor der Mediathek. Bis voraussichtlich 8. Juni 2020.

Dienstag, 17. März 2020

Ab Samstag, 21. März Online Bestellung neu über Bücherschrank


Geschätzte Bibliotheksbesucherinnen und geschätzte Bibliotheksbesucher

Gemäss Beschluss vom Bundesrat vom 16. März 2020 wird der Betrieb der Bibliothek bis voraussichtlich dem 19. April geschlossen.

Dennoch ist es uns ein grosses Anliegen, Sie und Ihre Familienangehörigen in dieser speziellen notgedrungenen slow down Zeit weiterhin mit Büchern und Medien zu versorgen. Ab sofort können alle Bücher und Medien auf der Website https://mediabornsteckborn.blogspot.com/ online via Online-Katalog mit anklicken vom Icon «Web-OPac» gesucht und dann via Login oder via E-Mail bestellt werden. Die Ausleihe und die Rückgaben erfolgen neu über den Bücherschrank beim Eingang der Bibliothek Steckborn. Jeweils zweimal wöchentlich dienstags von 16 – 18 Uhr und samstags von 10 – 12 Uhr. Während dieser Zeit steht Ihnen auch unsere Telefon Hotline 052 761 13 73 für Fragen zum Online-Handling oder für sonstige Anliegen zur Verfügung. Alle bestellten Bücher und Medien werden mit den jeweiligen Namen versehen und im Bücherschrank zur Abholung bereitgelegt. Auch die Bücherretouren erfolgen via Bücherschrank während und ausschliesslich zu den erwähnten Zeiten. Parallel bieten wir auf Wunsch auch Heimlieferungen an. Bitte bei der Bestellung Name, Adresse und Ort bekannt geben. Für diesen Service Plus, wäre es schön einen symbolischen Betrag von einem Franken pro Buch zu erhalten.

Noch immer ist die weitere Entwicklung ungewiss. Wir versuchen jedoch uns der jeweiligen Situation so gut wie möglich anzupassen und danken für Ihr Verständnis. Der Vorstand sowie das Team Verein Mediaborn möchte für Sie da sein und wir freuen uns auf Ihre Nachrichten mit Bestellungen.

Herzliche Grüsse

Für den Verein Mediaborn
Karin Schoenenberg, Präsidentin