Montag, 21. März 2016

14. Generalversammlung des Verein Mediaborn



Am Dienstag, 23. Februar 2016 eröffnet die Präsidentin Brigitte Wenger die 14. Generalversammlung des Verein Mediaborn. Vorgängig gab es im Bote vom Untersee und Rhein und in der Thurgauer Zeitung keine guten Nachrichten zu lesen und so waren 28 Mitglieder und Vertreter der Stadt und Nachbargemeinden anwesend. 




Nach dem Jahresbericht der Päsidentin, liest die Bibliotheksleiterin Susanne Heeb ihren Jahresbericht und eine amüsante Geschichte. Beide werden von der Versammlung mit Applaus genehmigt 




Silvia Janett präsentiert die Jahresrechnung 2015, welche mit einem Verlust abschliesst. Einzelne Positionen werden detailliert erklärt. 
Am 17. Februar 2016 haben die Revisoren Jacqueline Jäckle und Bernhard Hensch im Beisein von Silvia Janett die Erfolgsrechnung und Bilanz geprüft und mit den Belegen verglichen. Beide empfehlen den Generalversammlungs-Teilnehmern die Rechnung zur Abnahme und danken Silvia Janett für ihre Arbeit. Von den Versammlungsteilnehmern werden keine Fragen zum Traktandum Finanzen gestellt. Die Rechnung wird einstimmig genehmigt.




Das Budget 2016, welches von einem weiteren Verlust ausgeht, wird vorgestellt. Brigitte Wenger verweist auf die Zeitungsberichte im Bote vom Untersee und der Thurgauer Zeitung. Auf diese Berichte hin kontaktierten Herr Rüegge von der Primarschule und Frau Ruppen von der Oberstufe Brigitte Wenger. Die Oberstufe hat einen einmaligen Beitrag von CHF 5‘000.- zugesprochen und eine weitere enge Zusammenarbeit signalisiert. Die Oberstufenschulbehörde wird weiter über einen jährlichen Beitrag nachdenken.

Jörg Ferkel als Vertreter des Stadtrates gibt kund, dass über einen Leistungsauftrag der Bibliothek mit der Stadt verhandelt werden könnte.

Eine Diskussion wird eröffnet, wo grössere Einnahmen generiert werden können. Es wird darüber gesprochen, ob Benutzerbeiträge erhöht werden könnten oder zusätzliche Einnahmen im Bereich E-Medien möglich wären. Jemand schlägt vor, die Räumlichkeiten für Veranstaltungen zu vermieten. Die verschiedenen Anregungen werden vom Vorstand aufgenommen. 
Das Budget 2016 wird einstimmig genehmigt.


der Vorstand: Helgard Christen (neu), Jasmin Zampieri, Cornelia Bein, Brigitte Wenger, Silvia Janett

Ausserordentliche Wahlen: Ersatz für Yvonne Eigenmann und Jaqueline Jäckle
Brigitta Hösli stellt sich zur Wahl als Rechnungsprüferin und wird mit Applaus einstimmig gewählt. Helgard Christen stellt sich zur Wahl als neues Vorstandsmitglied und wird mit Applaus gewählt. Somit ist der Vorstand wieder komplett.

Der Vorstand dankt Christina Capaul für ihre 5-jährige und Priska Schweizer für ihre 10-jährige Mitarbeit herzlich.

Als Überraschungsgast hatte Petra Sommer, die Präsidentin des Pedro Lenz Fanclubs ihren Auftritt. Cornelia Bein unterhielt die Anwesenden köstlich und bescherte der 14. Generalversammlung so einen perfekten Abschluss.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.